Blyde River Canyon

Gepostet am 12.01.2012

Eines der großen Naturwunder Südafrikas ist der Blyde River Canyon. Er liegt an der Panorama Route im nördlichen Teil der Drakensberge im Nordosten von Johannesburg. Der Canyon besteht aus rotem Sandstein, er ist etwa 26 Kilometer lang sowie etwa 800 Meter tief. Der höchste Punkt des Canyons ist mit 1.944 Metern der Mariepskop. Der niedrigste Punkt des Canyons ist 561 Meter hoch, dort verlässt der Fluss den Canyon. Somit ist der Blyde River Canyon an einigen Stellen über 1.372 Meter tief. Der Blyde River Canyon beginnt an Bourke’s Luck Potholes. Durch den Canyon fließt der Blyde River, die Quelle des Flusses liegt bei Thaba Chweu und er mündet im Olifantsriver. Gern werden auch von den Touristen die “Three Rondavels” besucht. Dabei handelt es sich um drei gewaltige runde Felsen. Die Formation dieser drei Felsen ähnelt den Hütten der Einheimischen.

Blyde River Canyon

Blyde River Canyon

Der Blyde River Canyon zählt zu den größten Canyons auf der Erde. Allerdings ist er der größte “grüne” Canyon, da er fast vollständig mit grünem Blattwerk bedeckt ist. Er ist der zweitgrößte Canyon in Afrika und er zählt zu den Naturwundern auf dem afrikanischen Kontinent. Den Höhepunkt des Blyde River Canyons bilden die “Three Rondavels”, die an die Hütten oder Häuser der Ureinwohner erinnern. Den Namen erhielt der Fluss von den Vortrekkern, übersetzt aus dem Holländischen heißt “Blyde” glücklich.

Im Blyde River Canyon leben zahllose Fische sowie diverse Antilopenarten. Außerdem gibt es Krokodile, Flusspferde sowie große und kleine Galagos im Canyon. Verschiedene Affenarten sowie zahlreiche Vogelarten unter anderem diverse Adlerarten und Ibisse leben dort ebenfalls. Der Kadishi Tufa Waterfall im Blyde River Canyon gehört zu den schmalsten Wasserfällen weltweit. Bei einem Tufa Wasserfall läuft das Wasser über Dolomitstein und absorbiert Kalzium. Dadurch entstehen schneller Ablagerungen als an anderen Felsen. Bei dem Kadishi Tufa Wasserfall erinnert das entstandene Gebilde aus Stein an ein weinendes Gesicht. Deshalb ist der Wasserfall auch unter dem Namen “the weeping face of nature” bekannt. Die Region sowie der Blyde River Canyon sind bei den Touristen sehr beliebt.